Wenn Sie diese Seite nutzen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Informationen ICH AKZEPTIERE COOKIES
Fronius Deutschland
Klicken Sie hier, um Land oder Sprache auszuwählen
Über uns Produkte Fokus Photovoltaik Info & Support Aktuelles Kontakt
Home/Solar Energy/Produkte/Einspeisemanagement 

Einspeisemanagement

Fronius bietet verschiedene Lösungen zum Einspeisemanagement von Photovoltaik-Anlagen. Neben der Anbindung des Rundsteuerempfängers direkt am Wechselrichter, bietet Fronius auch eine dynamische Einspeiseregelung unter Berücksichtigung des aktuellen Eigenverbrauchs.

Anbindung an den Rundsteuerempfänger
An folgende Fronius Wechselrichter kann ein Rundsteuerempfänger direkt angeschlossen werden:

  • Fronius Symo
  • Fronius Symo Hybrid
  • Fronius Primo
  • Fronius Galvo
  • Fronius Eco


Bei den Wechselrichtern Fronius IG Plus und Fronius CL kann die Funktion mit der Einsteckkarte Fronius Datamanager bzw. die Fronius Datamanager Box  genutzt werden.genutzt werden.

Die Einstellungen erfolgen einfach über das Webinterface des Wechselrichters bzw. des Fronius Datamanagers.

 
Zoom
Bild zurück
schließen
x

Dynamische Einspeisereglung:

Bei Einspeisebegrenzungen (z.B. max. 70% der kWp oder max. 5 kW) soll der Eigenverbrauch im Haushalt berücksichtigt werden, bevor es zu einer Leistungsreduktion des Wechselrichters kommt. Mit der dynamischen Einspeisereglung von Fronius ist genau das möglich. So kann ein individuelles Limit eingestellt und ein Zähler zur Erfassung des Eigenverbrauchs per S0 direkt an den Wechselrichter (bei Fronius Symo, Fronius Symo Hybrid, Fronius Primo, Fronius Galvo, Fronius Eco) angeschlossen werden.

Die Einstellungen erfolgen einfach über das Webinterface des Wechselrichters bzw. des Fronius Datamanagers.

Auch Nulleinspeisung möglich!
Mit Fronius Wechselrichtern ist auch eine Nulleinspeisung möglich. So wird kein PV-Strom in das Stromnetz eingespeist und entsprechende Anforderungen des Netzbetreibers können mittels einer einfachen Einstellung am Web Interface des Wechselrichters problemlos erfüllt werden.
Die Funktion wird von allen Fronius SnapINvertern unterstützt wenn diese mit einem Fronius Smart Meter verwendet werden.

Verfügbare Fronius Smart Meter:
/  Fronius Smart Meter 63A-3
/  Fronius Smart Meter 63A-1
/  Fronius Smart Meter 50kA-3
 

Anforderungen an den S0-Zähler:

  • Erfüllung der Norm IEC62053-31 Class B
  • Max. Spannung: 15 V DC
  • Maximaler Strom bei ON: 15 mA
  • Minimaler Strom bei ON: 2 mA
  • Maximaler Strom bei OFF: 0,15 mA

 

Der Zähler muss die Summe über alle Phasen ausgeben und darf nur in eine Richtung zählen.

 
Zoom
Bild zurück
schließen
x
  • Bookmark and Share
  • Zum Seitenanfang
  • Drucken